Kommunikation

Kommunikation

Gesagt ist nicht gehört, gehört ist nicht verstanden, verstanden ist nicht einverstanden, einverstanden ist nicht behalten, behalten ist nicht gekonnt, gekonnt ist nicht angewendet, angewendet ist nicht beibehalten.
– Konrad Lorenz

Erwartungen

Viele Unternehmer haben ihre Erwartungshaltung noch nie klar genug formuliert. Wie soll der Mitarbeiter Änderungen herbeiführen, wenn er die Erwartungshaltung nicht kennt? Welche Entscheidungen soll er treffen, wenn die grundsätzliche Richtung nicht klar ist? Dazu gibt es viele Instrumente, die bedarfsgerecht in Unternehmen angewandt werden können und aufeinander aufbauen müssen. Dies ist z.B. eine klare Vision zu haben, eine Strategie zu formulieren, Ziele abzuleiten und in konkrete Maßnahmen umzuwandeln. Unternehmer und Mitarbeiter sollten wissen, für welche Werte das Unternehmen steht. Wie wollen wir am Markt und beim Kunden auftreten?

Informationsfluss

Albert Einstein sagte mal: „Das schwierige an der Kommunikation ist der Glaube daran, dass sie stattgefunden hat.“ Diese These treffen wir in unseren Beratungen in vielen Unternehmen an. Unterlagen werden nicht sauber übergeben, Abstimmungen finden nicht statt, Material ist nicht rechtzeitig bestellt, der Kunde ist auf einem anderen Kenntnis- Stand, Mehraufwendungen landen nicht im Büro und werden somit nicht verrechnet. Oft wird in Unternehmen nach Softwarelösungen für diese Herausforderungen gesucht. Es gäbe aber eine einfache Methode: Sprechen. Die Einführung von Regelbesprechungen und Abstimmungen wirkt hier oft Wunder. Und die zweite einfache Methode lautet: „Wer schreibt der bleibt“.

Konsequenzen

Führung ohne irgendwelche Konsequenzen oder zu weiche laissez-faire Führung wird auf Dauer nicht funktionieren. Wird gegen klare Regeln verstoßen, so müssen auch Eskalationsstufen im Unternehmen vorhanden sein. Dies bedingt aber auch wieder klarer Regelungen als Grundlage. Der Unternehmer muss außerdem bereit sein, Abweichungen anzusprechen und zu sanktionieren. Haben Mitarbeiter die Freiheiten zu tun was sie möchten und gegen Regeln zu verstoßen, ohne sanktioniert zu werden, so werden auch Andere diesem Beispiel folgen. Frei nach dem Motto: „fauliges Obst im Obstkorb steckt auch die anderen Früchte an!“ Um nicht falsch verstanden zu werden: hier beim Handwerkscoach vertreten wir immer einen partnerschaftlich fairen Umgang mit den Mitarbeiten. Wir erleben am Markt aber oft keinerlei Führung der Vorgesetzten.

UNSER TIPP

Zu jedem Themenfeld hat der Handwerkscoach passende standardisierte Umsetzungsbausteine. Wir empfehlen zum Thema Kommunikation unseren Baustein „Mitarbeiter-/Führungsanalyse“. In diesem wird unter anderem die Kommunikation im Unternehmen analysiert und Vorschläge zur Verbesserung unterbreitet.

Kontakt

Wenn du Interesse an einer Schulung, einer persönlichen Beratung oder unserem Online- Videotraining hast sende uns gerne eine unverbindliche Anfrage.

Social Media

Kontakt

Adresse

Wickenweg 9; 74653 Künzelsau- Gaisbach

Telefon

07940 905 302 0

E-Mail

lars.brenner@der-handwerkscoach.de

Anfrage senden