Über
Projekte
Warum?

Allgemeine Geschäftsbedingungen Der-Handwerkscoach GmbH

1. Geltungsbereich

1.1 Die Angebote, Leistungen und Lieferungen von „Der-Handwerkscoach GmbH“ erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Mit der Erteilung des Auftrags bzw. bei der Anmeldung zu einem Seminar erklärt sich der Auftraggeber/Kunde mit diesen Bedingungen einverstanden. Gegenbestätigungen unter Hinweis auf eigene Geschäftsbedingungen wird hiermit widersprochen.

1.2 Schriftliche, nicht aber mündliche Individualvereinbarungen gehen diesen Geschäftsbedingungen vor.

1.3 Die Veränderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Der-Handwerkscoach GmbH wird dem Auftraggeber/Kunden auf der Website www.der-handwerkscoach.de mitgeteilt.

2. Angebot

Die Angebote sind stets freibleibend. Angebote haben eine Gültigkeit / Bindung von 3 Monaten.

3. Preise

3.1 Alle Preise und Honorare verstehen sich ab Sitz Künzelsau. Entgegenstehende Vereinbarungen müssen schriftlich bestätigt werden.

3.2 Preis- und Honorarangaben verstehen sich im Zweifel zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

4. Auftragsdurchführung

4.1 Werden Seminare durchgeführt, verpflichtet sich Der-Handwerkscoach GmbH, diese persönlich oder durch einen geeigneten Vertreter durchzuführen. Dabei sind die vertraglich festgesetzten Leistungen zu erbringen.

4.2 Der-Handwerkscoach GmbH trägt sorge dafür, dass die Fertigkeiten und Kenntnisse, welche zur Erreichung des Ausbildungszieles des jeweiligen Seminars erforderlich sind, in angemessener Weise vermittelt werden.

4.3 Seminarunterlagen werden von Der-Handwerkscoach GmbH zur Verfügung gestellt. Alternativ werden diese nach Beendigung des Seminars den Teilnehmern in Form eines Fotoprotokolls zu Verfügung gestellt.

4.4 Die Teilnehmer erhalten nach Ende eines Seminars auf Wunsch des Auftraggebers ein Zertifikat. Ist dies nicht im Vorhinein vereinbar, können ggf. Mehrkosten entstehen.

5. Pflichten der Teilnehmer und des Auftraggebers/Kunden

5.1 Die Teilnehmenden verpflichten sich, in angemessener Weise an der Seminararbeit, insbesondere bei den Rollenspielen und beim Üben, mitzuwirken.

5.2 Die Teilnehmer bemühen sich, die gewünschten Seminarziele/Ausbildungsziele zu erreichen.

5.3 Bei Inhouse-Seminaren ist der Vertragspartner für die Anwesenheit der Teilnehmer, Ausstattung der Räume mit Tischen und Stühlen, Beamer, Leinwand, Flip-Charts, Pinnwänden und Moderationsmaterial sowie die Erfüllung der Sicherheitsvorschriften und der Unfallverhütungsbestimmungen verantwortlich.

6. Vorzeitige Vertragsaufhebung oder Änderung

6.1 Der Auftraggeber kann durch schriftliche Erklärung unter Einhaltung einer Frist von sechs Wochen vor Beginn des Seminars von dem Seminarauftrag kostenfrei zurücktreten. Erfolgt der Rücktritt innerhalb weniger als vier Wochen, erstattet der Auftraggeber 20% der vereinbarten Seminarvergütung (ohne Nebenkosten). Bei einem Rücktritt mit einer Frist von weniger als zwei Wochen vor Beginn des Seminars erstattet der Auftraggeber 50% der vereinbarten Seminarvergütung (ohne Nebenkosten). Bei einem Rücktritt mit einer Frist von weniger als einer Woche vor Beginn des Seminars, erhält der Auftragnehmer eine Kostenerstattung von 100% der vereinbarten Vergütung (ohne Nebenkosten).

6.2 Bei Ausfall einer Veranstaltung durch Krankheit des Referenten, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung; ebenso besteht bei Seminarausfall oder Terminverschiebung kein Anspruch auf Übernahme von Reise- und Übernachtungskosten sowie von durch Arbeitsausfall entstehenden Auslagen.

6.3 Finden Seminare von „Der-Handwerkscoach GmbH“ organisiert statt, so gelten folgende Rücktrittsrechte:

Bei Seminaren müssen Abmeldungen schriftlich erfolgen. Bei Abmeldungen, die bei uns bis zu vierzehn Kalendertage vor Seminarbeginn eingehen, besteht ein freies Rücktrittsrecht (keine Berechnung). Bei späteren Abmeldungen und bei Nichterscheinen (zum Beispiel auch bei Krankheit) werden die Kosten in voller Höhe berechnet. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.

7. Haftung

Der-Handwerkscoach GmbH übernimmt keine Haftung für die Art der Nutzung der Texte und Konzepte. Der Auftraggeber bzw. Seminarteilnehmer ist dafür verantwortlich, dass durch die Nutzung der Seminarunterlagen, Texte und Inhalte keine Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte, Wettbewerbsrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzt werden. Dies gilt auch für die vermittelten Inhalte der Seminare.

8. Zahlung

8.1 Soweit nicht anders vereinbart, sind Rechnungen für offene Seminare ohne Abzug sofort und im Voraus zur Zahlung fällig. Für Inhouse-Seminare gilt ein Zahlungsziel von 10 Tagen nach Rechnungseingang.

8.2 Geraten die Kunden in Verzug, so ist Der-Handwerkscoach GmbH berechtigt, von dem betreffenden Zeitpunkt ab Zinsen in banküblicher Höhe zu berechnen.

8.3 Kommen die Auftraggeber/Kunden ihren Zahlungsverpflichtungen nicht vertragsgemäß nach, stellen sie ihre Zahlungen ein oder werden dem Unternehmen Der-Handwerkscoach GmbH Umstände bekannt, die die Kreditwürdigkeit der Auftraggeber/Kunden in Frage stellen, so ist Der-Handwerkscoach GmbH berechtigt, die gesamte Restschuld fällig zu stellen und Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen zu verlangen.

8.4 Die Auftraggeber/Kunden sind zur Aufrechnung, Zurückbehaltung oder Minderung, auch wenn Mängelrügen oder Gegenansprüche geltend gemacht werden, nur berechtigt, wenn Der-Handwerkscoach GmbH ausdrücklich zustimmt oder wenn Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt sind.

9. Gewährleistung

Die Seminare, Beratungen und Coachings werden nach dem jeweiligen Stand des Wissens und der Technik sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Materialien und Seminarunterlagen werden nach den jeweils neuesten Erkenntnissen erstellt.
Der-Handwerkscoach GmbH übernimmt jedoch keine Haftung für die inhaltliche Richtigkeit und Fehlerfreiheit der Schulungsinhalte und Unterlagen. Der-Handwerkscoach GmbH behält sich vor, notwendige inhaltliche oder organisatorische Änderungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter der Veranstaltung nicht wesentlich ändern.

10. Urheberrecht / Nutzungsrechte

Dem Unternehmen „Der-Handwerkscoach GmbH“ verbleiben alle urheberrechtlichen Nutzungsrechte an den überlassenen Schulungsunterlagen. Diese dürfen nicht zur Weitergabe an Dritte vervielfältigt werden, ausgenommen ist die Vervielfältigung von Programmen zum Zwecke der Datensicherung. Der Kunde darf sich ein Vervielfältigungsstück nur anfertigen und für ausschließlich eigene Zwecke verwenden, wenn sein Original in Folge von Beschädigungen oder Zerstörung nicht mehr verwendbar ist.
Gedruckte Unterlagen dürfen – auch auszugsweise – nicht nachgedruckt oder nachgeahmt werden. Überlassene Seminar- und Schulungsmaterialien oder Teile daraus dürfen ohne zuvor schriftliche Genehmigung zu keiner Zeit fotomechanisch oder elektronisch vervielfältigt an Dritte weitergeben werden. Das Gleiche gilt für Übersetzungen der Seminar- und Schulungsunterlagen.

11. Datenschutz

Die Daten der Vertragspartner und Teilnehmer werden für interne Zwecke elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert. Für die Dauer des Vertragsverhältnisses darf Der-Handwerkscoach GmbH und die mit ihm verbundenen Unternehmen die personenbezogenen Daten der Vertragspartner und Teilnehmer unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Regelungen elektronisch speichern und nutzen. Vertragspartner und Teilnehmer erklären sich darüber hinaus mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten und ggf. angefertigter Fotoaufnahmen der Seminargruppe für interne Zwecke (z. B. zur Erstellung eines Fotoprotokolls) einverstanden. Darüber hinaus erklärt sich Vertragspartner und Teilnehmer auch nach Abwicklung des Vertragsverhältnisses stets widerruflich mit dem Erhalt von Informationsmaterial von „Der-Handwerkscoach GmbH“ einverstanden.
Der Vertragspartner und Teilnehmer kann der Nutzung seiner personenbezogenen Daten zu Werbezwecken nach Erteilung seiner Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen ohne dass ihm durch den Widerspruch – mit Ausnahme eventueller anfallender Kosten für die Erstellung der Übermittlung – Kosten entstehen. Ein solcher Widerspruch ist an keine besondere Form gebunden und an folgende Kontaktdaten zu richten: Datenschutz@Der-Handwerkscoach.de.

12. Gerichtstand

12.1 Gerichtsstand ist Künzelsau

12.2 Alle Verträge mit den Kunden unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland

13. Haftungsausschluss

Coachingleistungen und Beratungen sind immer nur Vorschläge Der-Handwerkscoach GmbH. Der Kunde/ Unternehmer/ die Mitarbeiter sind immer selbst verantwortlich für die Umsetzung und die Folgen der Umsetzung. Es können keine Haftungs-/Rechtsansprüche aufgrund Folgen einer Beratung / Coaching / Trainings gezogen werden.

14. Salvatorische Klausel und Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages, einschließlich dieser Regelungen, ganz oder in Teilen nichtig, unwirksam oder anfechtbar sein, oder sollte der Vertrag eine Lücke enthalten, so sind die Bestimmungen so auszulegen bzw. zu ergänzen, dass der beabsichtigte wirtschaftliche Zweck in rechtlich zulässiger Weise möglichst genau erreicht wird, und die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile dieser Bestimmungen bleibt unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

Künzelsau, 01.03.2021